Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 15:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Herzlich Willkommen auf unserem Forum. Wir freuen uns über Anmeldungen, ihr bekommt so einen Einblick über das was wir machen und vorhaben diese Saison




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Notfall
BeitragVerfasst: 3. Mär 2011, 17:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 19
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Notfall

Wir alle wünschen uns ein komplikationsloses Treffen ohne große Zwischenfälle, dennoch kann immer mal was passieren. Um hierbei schnell und richtig zu reagieren, gibt es Grundregeln, welche unbedingt eingehalten werden müssen.

Sollte es in einem Zelt zum Ausbruch von Feuer kommen und es erkennbar sein, dass nichts mehr zu retten ist, so rennt dort niemand rein um seine Sachen rausholen zu wollen. Alle Ausrüstungsgegenstände sind ersetzbar, dass Leben eines Menschen nicht. Der betreffenden Eigentümer sollte durch andere auch davor bewahrt werden.

Kommt es bei Treffen / Märkten zu Konflikten untereinander oder mit Besuchern, so ist diesen aus dem Weg zu gehen. Zeichnet sich dennoch ein verbaler Streit ab der außer Kontrolle zu geraten scheint, so sind genügend Leute da, die helfen können.
Das Ziehen eines Schwertes oder das Erheben einer Axt stellt eine unmittelbare Bedrohung da und kann zur Anzeige führen. Es sollte dann umgehend der Veranstalter zu Rate gezogen werden oder bei Härtefällen die Polizei.

Sollte es bei einem Lagertreffen ab der Zivilisation zu Übergriffen kommen (Attacken, Überfall), so ist in erster Linie Ruhe zu bewahren. Es macht keinen Sinn, dass zwei Bogenschützen mit scharfen Pfeilen auftauchen und das Regeln wollen. Werden die Täter durch unsachgemäßen Gebrauch der Waffen unter Adrenalineinfluss verletzt, so ist dieses eine Straftat, KEINE Affekthandlung. Bei nicht vermeidbaren Problemen und Auseinandersetzungen ist die Polizei zu verständigen, heroische Taten mit Todesfolge helfen niemandem, besonders nicht den Hinterbliebenen.

Also: Konflikten aus dem Weg gehen, kein Einsatz von Waffen als Meinungsverstärkung, Eintreffen der Polizei abwarten. Die Sicherheit Aller ist das oberste Gebot, jeder Ausrüstungsgegenstand kann ersetzt werden, ein Menschenleben nicht.

Sollte es bei einem Treffen zum Diebstahl kommen, so ist das Bemerken dieses den Veranstaltern zu melden.
Niemand kann einfach einen Dolch, ein Schwert, ein Handy so verstecken, dass es durch die Polizei nicht gefunden werden kann.

Wenn Menschen verletzt worden sind, muss schnell gehandelt werden:
Erste Hilfe leisten
Schadensstellefalls nötig absichern
Hilfe herbeirufen

Notrufe über die kostenfreien Rufnummern 110 und 112.


Sprecht bei einem Notruf klar und deutlich, damit euer Gesprächspartner alle wichtigen Informationen akustisch versteht.
Wenn nötig, werden Rettungskräfte an der Straße und an Feldwegen eingewiesen, wenn nur schlecht erkennbar ist, wo die Helfer hinkommen müssen.
Bis zum Eintreffen der organisierten Fachhilfe sollte jeder in der Lage sein, sich selbst und anderen zu helfen.

Fünf “W”, die für den Notruf wichtig sind:

110 (Polizei)


1. Wo ist etwas geschehen?
2. Was ist geschehen?
3. Wie viele Verletzte?
4. Welche Verletzungen?
5. Warten auf Rückfragen!

112 (Feuerwehr)


1. Wo brennt es?
2. Was brennt?
3. Wie viel brennt?
4. Welche Gefahren (Explosionsgefahr, Personengefahr...)?
5. Warten auf Rückfragen!

Bei Vergiftungen:

1. Wer? Alter, Körpergewicht, Geschlecht, Telefon für Rückruf
2. Womit? Arzneimittel, Lebensmittel, Chemikalie, Pflanze, Tier?
Produktinfo verfügbar, z.B. auf einer Verpackung ?
3. Welche Symptome? Übelkeit, Erbrechen, Husten, Krämpfe, Benommenheit, Bewusstlosigkeit
4. Wann?
5. Wieviel?
6. Maßnahmen bisher?

Bei Lebensbedrohung sofort den Notarzt rufen (Tel. 112)

Auskünfte bei Vergiftungen erteilen die Informations- und Behandlungszentren für Vergiftungsfälle in Deutschland

Giftnotruf München

Toxikologische Abteilung der II. Med. Klinik rechts der Isar der TUM
Ismaningerstr. 22
81675 München
Telefon:
Telefax: (089) 4140 - 2467 Bayern

Giftnotruf Nürnberg

Toxikologische Intensivstation der II. Med. Klinik im Städt. Klinikum
Flurstr. 17
90419 Nürnberg
Telefon:
Telefax: (0911) 298 - 2205 Bayern

Für ganz Europa gilt die neue Notfallnummer 112!!!

_________________
"Nie wird soviel gelogen wie nach einer Jagd, im Krieg und vor Wahlen..."
Otto von Bismarck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Notfall
BeitragVerfasst: 23. Mär 2011, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 88
Geschlecht: weiblich
Highscores: 7
gelesen und angenommen :mrgreen:

_________________
Bild

Nichts wäre jetzt so wie es jetz ist, wenn alles so wäre wie es jetz nicht ist.
Was jetzt nicht ist, würde dann sein und was nicht sein würde, das ist Jetzt!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Notfall
BeitragVerfasst: 27. Mär 2011, 17:14 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 13
Geschlecht: nicht angegeben
gelesen udn akzeptiert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker